Freies Arbeiten

Freies plastisches Arbeiten im Atelier der Eberhard und Barbara Linke Stiftung


Das Atelier steht jeweils von Mai bis Oktober offen für AtelierpartnerInnen mit Erfahrungen mit dem Material Ton und im Hohlaufbau, um frei an ihren Projekten zu arbeiten.

Ein Atelierplatz kann gemietet werden für einen Zeitraum zwischen einer Woche und 6 Monaten (siehe Einzelheiten im Vertrag). Es kann die gesamte Infrastruktur der Atelierräume genutzt werden.
Es gibt keine festen Öffnungszeiten; Zugang zum Atelier ist jederzeit möglich. Materialkosten für Ton werden nach kg-Preis abgerechnet, Brennkosten nach Raumanteil im Brennofen.

Die hergestellten Arbeiten werden regelmäßig im großen Gasofen (siehe „Brennen“) von Carmen Stahlschmidt und Susan Geel gebrannt.

Der dreimonatige Vertrag kann auf sechs Monate ausgedehnt werden. Dabei haben die bereits im Atelier arbeitenden Partner(innen) Vorrang vor neuen Bewerber(inne)n.

Bei Interesse können Sie gerne im Atelier hereinschauen, oder Sie melden sich unter einer der folgenden Adressen:

 

info@carmen-stahlschmidt.de

mail@susangeel.de

… oder auch telefonisch im Sekretariat der Stiftung: 06734 - 8335

zum Vertrag

Zum Anzeigen der Formulare benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.