Atelier

Informationen

Ton ist im Bereich der Plastik das unmittelbarste und vielleicht auch das älteste Gestaltungsmittel. Wir bieten plastisch arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern sowie fortgeschrittenen Laien die Infrastruktur des Ateliers an, um Fertigkeiten speziell der plastischen Hohlaufbau-Technik in Ton (Keramische Aufbautechnik) zu erwerben.  Das geschieht in Kursen, aber auch in freiem Arbeiten, das zeitlich nicht limitiert ist, damit die allmählich wachsenden Werke nicht unter Zeitdruck geraten und hinreichend Abstand gegeben ist. Dabei soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Unterschied zwischen Hobby und professionellem Gestalten vermittelt werden. Denn der Ton mit seiner leichten Formbarkeit birgt die Gefahr des schnellen Ergebnisses und trügerischer Zufriedenheit mit dem Produkt. Aber bei selbstkritischer Betrachtung gelingt es, Inkonsequenzen im selbst gewählten Formprinzip zu erkennen und auszuräumen und zur Authentizität von Person und Werk zu gelangen.